Erfolg zum Jahresende

 


Auszug aus dem Juryprotokoll:
„Der städtebauliche Entwurf zeigt eine entschlossene Haltung und einen monolithischen, solitären Baukörper. Die Platzierung südlich vom Drahtenhof und südlich der Feldscheune ist gut nachvollziehbar und vermittelt ein angenehmes räumliches Ensemble mit den Bestandsgebäuden. Die Giebelständigkeit zur Hamburger Landstraße wird positiv bewertet und artikuliert eine deutlich erkennbare Zeichenhaftigkeit der Architektur."

mehr auf www.competitionline.de